Neu verpackt

Wow, mit den zusammengesparten neuen „Zaubersachen“ näht es sich noch schneller. Seit ein paar Tagen stehen meine neue Overlockmaschine und eine Schneidematte mit Rollschneider in der Nähmine und ich bin begeistert! Damit sind dann auch „mal eben“ ein paar neue Herbstverpackungen für Karl entstanden.
Die Ernie-Strampelhose ist nach dem Klimperklein schnitt (gibt’s hier) genäht. Stoffe sind von hier und vom Stoffmarkt. Beim applizieren habe ich mir den dreifachen geradstich zum neuen lieblings stich gemacht.
Aus einer alten Dachdeckerhose ist eine gemütliche Zunfthose geworden. Diesmal mit Knöpfen statt Reißverschlüssen, dafür aber mit der original Zollstocktasche an der Seite. Schnitt ist von hier.
Die Halstücher sind Pi mal Daumen genäht. Stoffe sind von hier, hier und vom Stoffmarkt. 

Ich wollte mal etwas neues probieren, und habe mich an den Schnitt Henric von Kibadoo gewagt. Hat super geklappt. Die Beschreibung ist kurz und leicht zu verstehen. Beim nächsten Mal nehme ich lediglich etwas weniger Nahtzugabe. Stoffe sind von hier und vom Stoffmarkt. Den Schnitt gibt’s hier.
Und schwups auf dem Weg zu Made4Boys.

Wehe, wenn sie losgelassen

Das Outfit ist gerade noch rechtzeitig fertig geworden für das Bundeslager.

Mit neuer knielanger Baby-Dachdeckerhose, Wölflings-Shirt und einer Flatcap aus Kohtenstoff krabbelte der kleine Kalle über das Lager. Fast 5000 BdP Pfadfinder und Pfadfindergäste aus dem Ausland leben zur Zeit in einer Zeltstadt mit ca.800 Zelten in Immenhausen bei Kassel. 
Gott sei Dank ist der Mini-Mumien-Daunenschlafsack noch am Tag der Abreise angekommen, sonst wäre die Nacht wohl kühl geworden. Tagsüber waren es heiße 36 Grad. Die haben uns dann auch nach zwei Tagen und leider nur einer Nacht nach Hause gezwungen. Auch wenn der Wurm seinen Spaß hatte, war es doch sehr anstrengend in der Hitze auf einen ständig die Welt erkundenden, wegkrabbelnden kleinen Wurm aufzupassen. (Beim nächsten Mal bekommt er im Übrigen ein Glow in the Dark Outfit. Das macht es leichter den Krabbelwurm in der Nacht ausfindig zu machen.) 
Zuhause angekommen hat er die ersten 5 Schritte ohne Mamas Hand gemacht. Wahrscheinlich sind die Bionade und der Kuchen schuld, die er im hessischen Unterlagercafe „Zum alde Babbsack“ probieren durfte. Sowas gibt es ja sonst nicht.

Die Schnittmuster für das Shirt und die Hose sind wie immer von Klimperklein. Bei der Hose sind Taschen, Reißverschlüsse und Bündchen nach eigenem Schnitt kombiniert. Die Flatcap ist nach eigenem Schnittmuster genäht. Den Wolfskopf hat mir Kai Anja geplottet. Tausend Dank nochmal dafür! Stoffe sind vom Javro Stoffmarkt in Bochum und Michas.
Und ab damit zur Made4Boys Ideensammlung.

Gut Jagd

Zufrieden und KO sind wir zurück von Karls erstem Pfingstlager mit dem Stamm Nordlicht vom BdP (Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder). Dem Kurzen habe ich ein
Babyshirt im Wölflings-Style gemacht. Dazu hatte er seine Mini-Dachdeckerhose an. Das Wetter war ja zumindest Sonntag der Knaller! So hat es uns beiden super viel Spaß gemacht.