Top ohne Bronte

Manchmal hat man Pech, und manchmal schafft man es daraus noch was gutes zu zaubern.
Nachdem ich in der Naehmine versehentlich mit dem Rollschneider in das schon zugeschnittene Bronte-top gerasselt bin, wurde aus dem schönen Lillestoff  „Dreamy Plants“ von Kluntjebunt ein Damentop von Kibadoo. Jetzt muss ich nur noch ein paar Babybauchrollen loswerden.

Aufgestaut

Die Tage rennen momentan wieder so dahin. Es sind noch so viele Sachen auf meiner „to sew“ liste, aber jetzt geht es erst mal mit meinem liebsten Randale Kalle in die Sonne die Oma besuchen. Vorher zeige ich euch natürlich noch meine letzten Werke.

Eine Klimperklein Strampelhose und einen  Kibadoo (Henric) Nickypulli für den Randalekalle in 86/92,
(Stoffe sind vom Stoffmarkt Bochum)

Eine Klimperkleine Babykombi in 62 und eine Winterjacke nach eigenem Schnitt in 68 für meinen Neffen.
Die Jacke hat mir allerdings den letzten Nerv geraubt. Da meine Ahle für die Kam Snaps verschollen ist, habe ich mittels einer dünnen Häkelnadel die Löcher vorgestochen. Zack, hatte ich das Ding im Finger. So ganz gerade sind die Snaps leider dann auch nicht geworden. Trotzdem wird es dem kleinen gut stehen.

Dann konnten wir der kleinen Schwester eines Krabbelgruppenkumpels von Karl zur Geburt Gratulieren und ihr diese Klimperkleine Babykombi in 56 schenken. Das bereitet die kleine Maus schon mal auf den Pudelempfang zu Hause vor.

Bei der Wichtelaktion von Naehklimbim ist auch schon Halbzeit. Zeit mit einem kleinen Teaser die Neugier der mitwichtelnden zu wecken.

Und jetzt ab mit den ganzen Sachen hier hin.

Neu verpackt

Wow, mit den zusammengesparten neuen „Zaubersachen“ näht es sich noch schneller. Seit ein paar Tagen stehen meine neue Overlockmaschine und eine Schneidematte mit Rollschneider in der Nähmine und ich bin begeistert! Damit sind dann auch „mal eben“ ein paar neue Herbstverpackungen für Karl entstanden.
Die Ernie-Strampelhose ist nach dem Klimperklein schnitt (gibt’s hier) genäht. Stoffe sind von hier und vom Stoffmarkt. Beim applizieren habe ich mir den dreifachen geradstich zum neuen lieblings stich gemacht.
Aus einer alten Dachdeckerhose ist eine gemütliche Zunfthose geworden. Diesmal mit Knöpfen statt Reißverschlüssen, dafür aber mit der original Zollstocktasche an der Seite. Schnitt ist von hier.
Die Halstücher sind Pi mal Daumen genäht. Stoffe sind von hier, hier und vom Stoffmarkt. 

Ich wollte mal etwas neues probieren, und habe mich an den Schnitt Henric von Kibadoo gewagt. Hat super geklappt. Die Beschreibung ist kurz und leicht zu verstehen. Beim nächsten Mal nehme ich lediglich etwas weniger Nahtzugabe. Stoffe sind von hier und vom Stoffmarkt. Den Schnitt gibt’s hier.
Und schwups auf dem Weg zu Made4Boys.