Ein Anton für Karl

Ich bin immer wieder begeistert von der Beschreibung und der Passform der Schnittmuster von Klimperklein. Jetzt habe ich einen „Babyanzug Anton“ aus Nicki genäht. Natürlich 1 Nr. zu groß, damit der noch lange passt. Der Anzug ist nicht nur zuhause schön bequem, sondern auch unterwegs unter den Schnee- und Fleeceanzügen toll. In Kombination mit der farblich passenden Schlupfmütze hätte der Wurm dann auch einen modischen Taucherlook für Karneval 😉
Wenn ich die Tage noch dazu komme, wird vielleicht noch ein Sternchen o.ä. aufgenäht.

Zwischen Tür und Angel

Manchmal hätte ich gerne ein paar Stunden mehr täglich in denen gerade niemand was von mir will, in denen ich nicht tot müde bin und in denen mir ausnahmsweise mal nix weh tut… Irgendwie habe ich ja doch noch zwischen Tür und Angel die beiden Kombis und den Pulli genäht.

Der Wurm hat schließlich heute zum ersten Mal ein kurzes Mittagsschläfchen gehalten. Daran sollte er sich gewöhnen! Von wegen Babys schlafen viel…
wir haben hier einen daueraktivbespaßmichundzeigmirdiewelt Wurm! Aber gleich kann ich mich herrlich entspannen! Mir wurde ein königlicher Badezusatz vom Einkauf mitgebracht (*grins) 

Neu gebloggert

                   

Bei so viel Näh-Kram den „Nicht-Näher“ und „unkreative“ nicht lesen und sehen wollen, macht es nun auch für mich Sinn wieder zu bloggen.

Hier werde ich euch also in der nächsten Zeit meine neusten Vernähungen und sonstigen Kram zeigen. Zunächst müssen natürlich die ersten ernähten Werke hier auftauchen.

Hier  meine erste Mütze
(der Schildkrötenmann guckt zwar bedröppelt, findet sie aber prima!)