Zwischen Puschenbergen

Langsam wird es wieder Zeit Karls Kleiderschrank mit T-Shirts für den Sommer zu füllen.
Dieses hier erinnert mich an meine allerersten Chucks. Damals vom Taschengeld bezahlt und getragen bis die Sohle abgefallen ist.
(Stoffe: Jersey vom Stoffmarkt)
Den tollen Löwenstoff und den Kombistoff habe ich bei Lalestoffe ergattert. Ich liebe diesen 70’er style. Lalestoffe gibt es jeden Samstag von 8.00 bis 13.00 Uhr auf dem Dattelner Wochenmarkt und bei Facebook
Seit ich mich in die Nähwelt verirrt habe lese ich mich durch diverse DIY Blogs. Besonders toll ist Aennies Blog. Egal ob genäht, appliziert, gemalt oder gestrickt, Aennie hat immer die coolsten Ideen.
Jetzt hat sie sogar ein Stoffdesign entworfen. Der Knaller! Bekommen habe ich den tollen Fuchs Stoff bei Laura und Ben.

Alle Shirts sind Raglanshirts nach einem Schnittmuster von Klimperklein.

Hier entstehen außerdem gerade Berge von Puschen. Kleine Schlüsselanhängerpuschen und viele Puschen in verschiedenen Größen für die Märkte, Krabbelgruppen und den Shop. Die ersten größen (18/19 bis 24/25) könnt ihr hier schon mal sehen und sind natürlich schon zu haben.
Auch die Puschen werden nach einem Schnitt von Klimperklein genäht.Für die mini Puschen habe ich mir selber einen Schnitt gebastelt.


Und ab damit zur Linksammlung von Made 4 Boys und Meitlisache

Staub angesetzt???

Man könnte meinen die Nähmine hätte Staub angesetzt, so lange wurde hier nicht mehr über diversen Nähkram gebloggt. Das lag allerdings an meinem defekten Rechner und der wie immer viel zu knappen Zeit.
Natürlich sind hier zig Sachen gewerkelt worden, und Weihnachten ist sogar ein Plotter hier eingezogen. Jaja..ein Hobby mit Folgekosten.
Das Plottermesser glüht! Und es macht ja sooo sau viel Spaß!!!

Für Lules Lädchen durfte ich Probe Plotten.
Wahnsinn was man für Möglichkeiten hat mit so nem Plotter und den supertollen Dateien.
Hier mal ein paar Bilder für euch.

Stoffe von Trigema und Alfatex Bochum

 Pimp up my kaufbody
Vielen Dank nochmal an Sonja von Lules Lädchen das ich probe Plotten durfte.
Das ganze zieht jetzt in die Ideensammlung von Made 4 Boys ein

Aufgestaut

Die Tage rennen momentan wieder so dahin. Es sind noch so viele Sachen auf meiner „to sew“ liste, aber jetzt geht es erst mal mit meinem liebsten Randale Kalle in die Sonne die Oma besuchen. Vorher zeige ich euch natürlich noch meine letzten Werke.

Eine Klimperklein Strampelhose und einen  Kibadoo (Henric) Nickypulli für den Randalekalle in 86/92,
(Stoffe sind vom Stoffmarkt Bochum)

Eine Klimperkleine Babykombi in 62 und eine Winterjacke nach eigenem Schnitt in 68 für meinen Neffen.
Die Jacke hat mir allerdings den letzten Nerv geraubt. Da meine Ahle für die Kam Snaps verschollen ist, habe ich mittels einer dünnen Häkelnadel die Löcher vorgestochen. Zack, hatte ich das Ding im Finger. So ganz gerade sind die Snaps leider dann auch nicht geworden. Trotzdem wird es dem kleinen gut stehen.

Dann konnten wir der kleinen Schwester eines Krabbelgruppenkumpels von Karl zur Geburt Gratulieren und ihr diese Klimperkleine Babykombi in 56 schenken. Das bereitet die kleine Maus schon mal auf den Pudelempfang zu Hause vor.

Bei der Wichtelaktion von Naehklimbim ist auch schon Halbzeit. Zeit mit einem kleinen Teaser die Neugier der mitwichtelnden zu wecken.

Und jetzt ab mit den ganzen Sachen hier hin.

Neu verpackt

Wow, mit den zusammengesparten neuen „Zaubersachen“ näht es sich noch schneller. Seit ein paar Tagen stehen meine neue Overlockmaschine und eine Schneidematte mit Rollschneider in der Nähmine und ich bin begeistert! Damit sind dann auch „mal eben“ ein paar neue Herbstverpackungen für Karl entstanden.
Die Ernie-Strampelhose ist nach dem Klimperklein schnitt (gibt’s hier) genäht. Stoffe sind von hier und vom Stoffmarkt. Beim applizieren habe ich mir den dreifachen geradstich zum neuen lieblings stich gemacht.
Aus einer alten Dachdeckerhose ist eine gemütliche Zunfthose geworden. Diesmal mit Knöpfen statt Reißverschlüssen, dafür aber mit der original Zollstocktasche an der Seite. Schnitt ist von hier.
Die Halstücher sind Pi mal Daumen genäht. Stoffe sind von hier, hier und vom Stoffmarkt. 

Ich wollte mal etwas neues probieren, und habe mich an den Schnitt Henric von Kibadoo gewagt. Hat super geklappt. Die Beschreibung ist kurz und leicht zu verstehen. Beim nächsten Mal nehme ich lediglich etwas weniger Nahtzugabe. Stoffe sind von hier und vom Stoffmarkt. Den Schnitt gibt’s hier.
Und schwups auf dem Weg zu Made4Boys.

Wehe, wenn sie losgelassen

Das Outfit ist gerade noch rechtzeitig fertig geworden für das Bundeslager.

Mit neuer knielanger Baby-Dachdeckerhose, Wölflings-Shirt und einer Flatcap aus Kohtenstoff krabbelte der kleine Kalle über das Lager. Fast 5000 BdP Pfadfinder und Pfadfindergäste aus dem Ausland leben zur Zeit in einer Zeltstadt mit ca.800 Zelten in Immenhausen bei Kassel. 
Gott sei Dank ist der Mini-Mumien-Daunenschlafsack noch am Tag der Abreise angekommen, sonst wäre die Nacht wohl kühl geworden. Tagsüber waren es heiße 36 Grad. Die haben uns dann auch nach zwei Tagen und leider nur einer Nacht nach Hause gezwungen. Auch wenn der Wurm seinen Spaß hatte, war es doch sehr anstrengend in der Hitze auf einen ständig die Welt erkundenden, wegkrabbelnden kleinen Wurm aufzupassen. (Beim nächsten Mal bekommt er im Übrigen ein Glow in the Dark Outfit. Das macht es leichter den Krabbelwurm in der Nacht ausfindig zu machen.) 
Zuhause angekommen hat er die ersten 5 Schritte ohne Mamas Hand gemacht. Wahrscheinlich sind die Bionade und der Kuchen schuld, die er im hessischen Unterlagercafe „Zum alde Babbsack“ probieren durfte. Sowas gibt es ja sonst nicht.

Die Schnittmuster für das Shirt und die Hose sind wie immer von Klimperklein. Bei der Hose sind Taschen, Reißverschlüsse und Bündchen nach eigenem Schnitt kombiniert. Die Flatcap ist nach eigenem Schnittmuster genäht. Den Wolfskopf hat mir Kai Anja geplottet. Tausend Dank nochmal dafür! Stoffe sind vom Javro Stoffmarkt in Bochum und Michas.
Und ab damit zur Made4Boys Ideensammlung.